Randolf Jessl

Randolf Jessl ist studierter Sozialwissenschaftler, gelernter Journalist, erprobte Führungskraft, Executive Coach und Senior Advisor.  Er arbeitet an der Schnittstelle von überzeugender Kommunikation und gewinnender Menschenführung. Er schließt die Lücke zwischen Kommunikationshandwerk, Persönlichkeits- und Organisationsentwicklung sowie praktischer Führungsarbeit. Er arbeitet mit Einzelpersonen, Gruppen und Organisationen.

Randolf berät Unternehmer*innen, Top-Manager*innen, Führungs- und Fachkräfte sowie Teams in Fragen, wie man

  • sich mit seiner Expertise und Persönlichkeit einen Namen macht,
  • Menschen für sich und seine Sache gewinnt,
  • Themen setzt und sich positioniert,
  • Botschaften platziert und Inhalt vermittelt,
  • Netzwerke knüpft und ausbaut,
  • Veränderung bewirkt und Neues in die Welt bringt,
  • High Performance Teams und Organisationen aufstellt und
  • dank all dem in Organisationen und der Öffentlichkeit in Führung geht und bleibt.

In Unternehmen und Organisationen konzipiert und begleitet er Programme und Initiativen, die darauf abzielen, dass

  • Gehör findet, wer Gefolgschaft braucht,
  • die Kunst zu führen und zu folgen die Kultur im Unternehmen prägt,
  • Veränderungen und neue Ideen möglich werden.

Er positioniert Menschen & Ideen, Abteilungen & Initiativen in der Außen- wie der Innenwelt von Unternehmen.

Bevor Randolf 2017 Auctority gründete, war er Wirtschaftsjournalist bei Axel Springer und Corporate Publisher bei BurdaYukom. Beim Medien-, Weiterbildungs- und Softwarehaus Haufe Group war er eine Dekade lang Chefredakteur einer führenden Zeitschrift für Management, Recht und Organisation, Segmentleiter für Personalfachinformation und zuletzt Mitglied der Geschäftsleitung.

Er unterrichtet Top-Führungskräfte im Rahmen des Zertifikatkurses CAS HR Value Creation der Executive School an der Universität St. Gallen (Lehrstuhl Professor Antoinette Weibel) im Modul „Führungskraft entwickeln“, hält Vorträge und Workshops zu seinen Themen, schreibt auf Haufe-Online eine viel beachtete Kolumne zum „Führen und Folgen in der neuen Arbeitswelt“  und ist Juror beim Deutschen Journalistenpreis (djp) in der Sektion Bildung & Arbeit.

Randolf ist verheiratet und Vater von drei Söhnen. Er liebt Natur und Bewegung, lebt deshalb am Fuße des Schwarzwalds und schätzt Kultur in allen ihren Ausprägungen.