Autoritäten zur Geltung bringen

Foto: Bernd Roselieb

Autoritäten zur Geltung bringen

Autoritäten zur Geltung bringen 1000 750 Randolf Jessl

Randolf Jessl und Andreas Scheuermann gründen Beratungsagentur für Authority Marketing und Leadership Communications. Das Leistungsspektrum reicht von der persönlichen Beratung und Positionierung von Experten und Führungskräften über Thought-Leadership-Konzepte bis zur Gestaltung von Veränderungsprozessen in Unternehmen, die Innovation und Leistungsfähigkeit durch eine neue Art der Führung und Zusammenarbeit fördern wollen.

„Wir denken Kommunikation, Marketing und Leadership zusammen“, erläutert Randolf Jessl das Konzept. Denn nur so bringe man heute echte Autorität zur Geltung. Und Autorität sei wichtiger denn je. „In Zeiten des Umbruchs in Wirtschaft und Gesellschaft brauchen wir Menschen, die Ideen haben und uns voranbringen. Doch die müssen gehört werden und Anhänger finden“, so der Gründer. Das gelte für Führungspersönlichkeiten genauso wie für Fachexperten – und sei in einer Welt, die von Information und Inhalten geflutet wird, zunehmend schwieriger. Als Fachjournalist und Medienmanager weiß er, wovon er spricht. Randolf Jessl war nach Stationen im Wirtschaftsjournalismus und im Corporate Publishing eine Dekade lang Chefredakteur und Herausgeber der Zeitschrift für Management, Recht und Organisation Personalmagazin aus der Haufe Gruppe und gehörte dort auch der Geschäftsführung an.

„Wir denken Kommunikation, Marketing und Leadership zusammen.“ – Randolf Jessl

Hinter der Frage, ob man gehört wird und Gefolgschaft gewinnt, steht auch die Frage nach effektiver Führung im Zeitalter von „New Work“. Denn mit zunehmender Individualisierung und unter dem Einfluss sozialer Medien verändere sich auch die Einstellung der Menschen zu Hierarchie und Beteiligung: Rang und Status einer Person allein sichern nicht mehr Gefolgschaft und Handlungsfähigkeit. Orientierung geben werden zunehmend Persönlichkeiten mit Engagement und ausgewiesener Expertise.

Autorität in Zeiten des Umbruchs zu “New Work”

Davon ist auch Gründungspartner Andreas Scheuermann überzeugt. Zahlreiche Untersuchungen zeigten, dass formalen Institutionen und klassischem Führungspersonal immer weniger vertraut wird. Entsprechend steige der Kommunikationsbedarf zum Aufbau von Reputation und Glaubwürdigkeit. „Transparenz, Information und Partizipation sind zu Werten an sich geworden“, betont der Kommunikationsprofi, der seit zwei Jahrzehnten Führungskräfte der Wirtschaft und aus dem Non-Profit-Bereich in Fragen der Medienpräsenz berät. „Wer angesichts von Vorbehalten, Misstrauen oder Ängsten überzeugen will, kann diese nur auf der Basis echter Autorität schaffen.“ Die Fähigkeit, Menschen hinter sich zu bringen und den Diskurs um ein Thema vorausschauend zu strukturieren, sei die eigentliche Leadership-Qualifikation, so Scheuermann.

„Wer Menschen hinter sich bringen will, braucht echte Autorität“ – Andreas Scheuermann

Damit wird auf Märkten, in der öffentlichen Debatte, aber auch in Unternehmen wahr, was der britische Publizist und Soziologe C.N. Parkinson bereits vor einem halben Jahrhundert so beschrieb: „Effective authority is not based on privilege but on more knowledge, effort and energy.”

Anhängerschaft für Menschen und Ideen: in der Öffentlichkeit, in Unternehmen

Damit Autorität in diesem Sinne zur Geltung kommt, gestaltet AUCTORITY die Wertschöpfungskette aus „Publish.Speak.Connect.Lead“. Und zwar in der Kommunikation am Markt, in der öffentlichen Debatte, aber auch in der internen Kommunikation von Unternehmen. Die Wirkungskette beschreiben die Gründer so: Wer seine Gedanken und Ideen in traditionellen oder sozialen Medien publiziert, macht sich einen Namen; wer auftritt, wird als Person erlebbar und gewinnt Anhänger; wer sich vernetzt, erhöht seinen Wirkungsgrad und kann in Führung gehen.

„Hierbei braucht es Unterstützung durch erfahrene und gut verdrahtete Partner, die Menschen und Ideen richtig positionieren, strategisch kommunizieren und wirkungsvolle Initiativen anschieben“, so Andreas Scheuermann. Randolf Jessl ergänzt: „Und in Unternehmen braucht es die richtige Kultur und passende Formate, damit Autoritäten eine Bühne bekommen und ihre Ideen auch gehört und umgesetzt werden.“ So erst gelinge die Transformation hin zu einem Unternehmen, das die richtigen Menschen mit den richtigen Ideen nach vorne bringt und im Wettlauf um Innovationen gewinnt.

In Unternehmensprojekten dieser Art begleitet AUCTORITY, das in Freiburg i.Br. seinen Sitz hat, die nötigen Kommunikationsstrategien mit Personal- und Organisationsentwicklungsmaßnahmen. Hochkarätige Kooperationspartner aus Wissenschaft, Organisationsberatung, Marketing und Kreation aus dem eigenen Netzwerk werden nach Bedarf hinzugezogen.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.