Vortrag zur Autoritätsstudie: Live-Mitschnitt aus Berlin

Vortrag zur Autoritätsstudie: Live-Mitschnitt aus Berlin

Vortrag zur Autoritätsstudie: Live-Mitschnitt aus Berlin 1344 748 Randolf Jessl

Simon, Weber and Friends ist eine der renommiertesten systemischen Organisationsberatungen in Deutschland. Bei ihren Alumni-Treffen versammeln sich jedes Jahr um die hundert Praktiker aus Unternehmen, Coaching und Beratung. Das Treffen im Mai 2019 in Berlin stand unter dem Motto: „Macht, Autorität, Führung“. Randolf stellte dabei unsere Studie „Wem folgt Deutschland?“ vor und war Teil spannender Diskussionen. Ein Live-Mitschnitt findet sich jetzt im Netz.

In gut 30 Minuten umreißt Randolf das Thema und gibt Einblick in unsere Erhebung „Wem folgt Deutschland? Eine Studie zu Autorität und ein Modell für die Praxis“ aus dem Jahr 2018. Sein Vortrag umfasst diese Punkte:

  1. Autorität und ihre zwei Gesichter
  2. Was die Deutschen wirklich denken
  3. Was ist das, Autorität?
  4. Drei Thesen für die Praxis
  5. … und eine große Herausforderung: Die Autoritätskluft in der Arbeitswelt
 Drei Thesen zu Autorität heute

Gesprächsstoff gab es an den zwei Tagen genug. Randolfs drei Thesen trugen dazu bei. Sie lauteten:

  1. Wir brauchen Autorität als Bindeglied zwischen Führen und (freiwilligem) Folgen. Heute mehr denn je.
  2. Wir sollten die Debatte um Autorität entideologisieren sowie Autorität bejahen und gestalten.
  3. Wir sollten in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft unsere Vorstellung und unsere Wahrnehmung von Autorität von vertikal auf horizontal umstellen.
 Weitere Themen und Redner

Damit passte sich Randolfs Vortrag perfekt ein in die weiteren Beiträge, darunter:

  • „Neue Autorität in der Führung. Was ist eigentlich „das Neue“ und: wozu eigentlich?“, Frank Baumann-Habersack
  • „Macht in Systemen“, Tom Levold (levold system design)
  • „Organisationale Machtverhältnisse zwischen Kompromiss und Konflikt“, Kerstin Thummes (Universität Greifswald)
  • „Populismus in Management und Gesellschaft“, Fritz B. Simon (Simon, Weber and Friends) und Alexander Nicolai (Carl von Ossietzky Universität Oldenburg)

Randolfs Vortrag können Sie auf YouTube ansehen.

Zur Website von Simon, Weber and Friends geht es hier.

Weiteres zur Studie „Wem folgt Deutschland?“

Weitere Einblicke in unsere Erhebung „Wem folgt Deutschland? Eine Studie zu Autorität und ein Modell für die Praxis“ (2018) haben wir zudem in diesen Blogbeiträgen gegeben.

Wenn Sie neugierig geworden sind, was daraus für Führung, Personalentwicklung und Kommunikation in Unternehmen folgt, dann nehmen Sie Kontakt auf. Wir freuen uns darauf.

Unseren Newsletter zum Thema „Autorität zählt“ können Sie hier abonnieren.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.