Thought Leadership ist Marketingtrend 2019

Thought Leadership ist Marketingtrend 2019

Thought Leadership ist Marketingtrend 2019 970 545 Randolf Jessl

LinkedIn erklärt Thought Leadership zum Marketingtrend 2019. Das überrascht uns wenig. Denn Inhalte, die Erkenntnisse, Fakten und Ideen präsentieren statt platt zu werben oder flach zu unterhalten, gehören mittlerweile in den Marketing- und Kommunikationsmix der meisten Unternehmen. Doch Thought Leadership ist weitaus mehr als das! Und es gelingt unserer Meinung nach nicht ohne Thought Leader, also ohne Menschen aus Fleisch, Hirn und Blut.

Eine schöne Definition, was ein Thought Leader ist, gibt der Blogger Robert Weller.

Ein Thought Leader ist bekannt und anerkannt für seine außerordentliche Expertise in seinem Fachbereich. Im Kontext des Content Marketings geht es vor allem darum, tiefgründiges Wissen zu präsentieren und ansprechend aufzubereiten.

Der Mix aus Expertise und Vorausdenken

Ich schließe mich da gerne an – sehe aber im Thought Leader neben dem Meinungsführer immer auch den Vordenker. Und zu allererst einen Menschen, nicht eine gesichtslose Organisation oder designte Marke. Meine Definition eines Thought Leaders oder Vordenkers wäre daher:

Ein Vordenker oder auch Thought Leader ist eine Person, die vorausschaut sowie mit ihren Ideen, Erkenntnissen und Gedanken Neuland erobert.

Wie solche Menschen in Führung gehen, habe ich in einem Buchbeitrag jüngst ausführlich beschrieben.

Warum der personenbezogene Ansatz die Zukunft ist

In der Contentflut kommt Menschen als Identifikationsfigur und Wissensträger eine immer größere Bedeutung zu. Zu Recht spricht daher auch die LinkedIn Studie „Marketing-Trends 2019“ davon, „dass noch mehr Unternehmen darauf aus sein werden, ihre Mitarbeiter als Vordenker zu positionieren.“

Wie das funktioniert, haben wir zuletzt in der Zeitschrift „absatzwirtschaft“ und in einem Beitrag auf unserem Blog dargestellt. Die Leidenschaft talentierter Vordenker aus den eigenen Reihen und die Unterstützung durch das Unternehmen müssen zusammenfinden, damit sich die vielfältigen Effekte von personalisierten Thought Leadership-Initiativen oder, wie wir sie gerne nennen, „Themenbotschafterprogrammen“ einstellen.

Licht und Schatten im Thought Leadership

Erfreulich ist, dass die LinkedIn-Studie in Zusammenarbeit mit Edelman Research auch die Herausforderungen rund um Thought Leadership beleuchtet. Denn schlecht gemachtes Thought Leadership kann auch das Gegenteil von dem bewirken, was es bezweckt: Die fehlende Expertise wird offenbar, eine platte Verkaufsabsicht stößt ab, fehlende Originalität langweilt (siehe Grafik).

 

 

Eine weitere wichtige Erkenntnis ist, dass es den einen entscheidenden Kanal – sei es PR, sei es Social Media, sei es Video oder Blog – in effektiven Thought Leadership-Kampagnen nicht gibt. Die Wirkung entsteht gerade durch den Mix aus Maßnahmen – zu denen wir, da wir den personenbezogenen Ansatz favorisieren – unbedingt auch Auftritte vor Publikum zählen.

Autorität macht den Unterschied

Erst im Zusammenwirken von sich positionieren, publizieren, auftreten und netzwerken entsteht die Wirkung, die aus Experten echte Autoritäten macht. Und erst wem von anderen Autorität zugesprochen wird, findet aktive Gefolgschaft – und landet in Google-Trefferlisten auf den ersten Plätzen, wie SEO-Spezialisten schon lange wissen.

Als kleine Handreichung für alle, die tiefer in die Trenddisziplin Thought Leadership einsteigen wollen, listen wir im folgenden lesenswerten Artikel zum Thema auf. Meist genügt es aber auch, einfach mit uns am Ball zu bleiben und unseren Newsletter zu abonnieren.

 

Lesenswertes zum Thema Thought Leadership

 

Die LinkedIn/Edelman Trendstudie

Als Pressemitteilung

Als Präsentation

 

Definitionen und Konzeptionen

Robert Weller

Dutch School of Thought

Lukumanu Iddrisu

Luisa Bisswanger

 

Vorreiter des personenbezogenen Ansatzes

Shel Israel

Dorie Clark

 

Erkenntnisse und Empfehlungen

10 Goldene Regeln

Studie Thought Leadership Disrupted

Longitude Thought Leadership Trends 2019

 

Bücher zum Thema

Laurie Young, Thought Leadership: Prompting Businesses to Think and Learn

Stuart Duff, Thought Leadership: Tools and Techniques for Aspiring Leaders

Tim Prizeman, The Thought Leadership Manual: How to grab your clients’ attention with powerful ideas.

Denise Brosseau: Ready to Be a Thought Leader?: How to Increase Your Influence, Impact, and Success

Matt Church, The Thought Leaders Practice

 

Eigene Beiträge zum Thema

https://www.auctority.net/corporate-influencer/

https://www.auctority.net/wie-vordenker-in-fuehrung-gehen/

https://www.auctority.net/themenbotschafter/

https://www.auctority.net/thought-leadership-ohne-leader/

https://www.auctority.net/thought-leader-in-organisationen2/

https://www.auctority.net/experten-statt-celebrities/

https://www.auctority.net/authority-marketing-ueberblick/

https://www.auctority.net/thought-leader-in-organisationen/

https://www.auctority.net/wie-kommuniziert-man-leadership/

https://www.auctority.net/was-leistet-authority-marketing/

 

Unseren Newsletter zum Thema „Autorität zählt“ können Sie hier abonnieren.

Fotohinweis: FlashThinker DC Comics on unsplash

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.